Hautkrebsvorsorge

Screening

Das Scree­ning ist ein Haut­krebs­früh­er­ken­nungs­ver­fah­ren. Hier­bei un­ter­su­chen wir sys­te­ma­tisch die ge­sam­te Haut. Zwei­fel­haf­te Stel­len kön­nen zu­sätz­lich mit dem Auf­licht­mi­kro­skop (Der­ma­toskop) näher be­trach­tet wer­den. Dabei leuch­tet eine Licht­quel­le im Mi­kro­skop so­zu­sa­gen in die Haut bzw. das Mut­ter­mal hin­ein.
Pig­ment­struk­tu­ren sowie die Ge­stalt des Mut­ter­mals las­sen sich so bes­ser be­ur­tei­len.
Das Haut­krebs-Scree­ning wird von allen ge­setz­li­chen Kran­ken­kas­sen ab dem 35. Le­bens­jahr alle zwei Jahre (ohne Der­ma­tosko­pie) über­nom­men.