Ästhetische Dermatologie

Medizinische Peelingverfahren

Frucht­säur­e­pee­ling

Diese Pee­ling­be­hand­lun­gen sind äs­the­ti­sche Be­hand­lungs­me­tho­den, die in die­ser Form nur in der spe­zia­li­sier­ten Haut­arzt­pra­xis durch­ge­führt wer­den. Ab­ge­stimmt auf Ihren Haut­typ er­folgt eine ober­fläch­li­che, mit­tel­tie­fe oder tiefe Schä­lung der Haut mit einer na­tür­li­chen Frucht­säu­re oder mit einer Kom­bi­na­ti­on aus Frucht­säu­re und Sa­li­zyl­säu­re.

 

Für Pee­ling­be­hand­lun­gen be­ste­hen mul­ti­ple In­di­ka­tio­nen – nicht nur kos­me­ti­sche, son­dern auch me­di­zi­ni­sche wie:

  • Ak­ti­ni­sche Ke­ra­to­sen

  • Fal­ten / Fält­chen

  • un­re­gel­mä­ßi­ge Pig­men­tie­rungen

  • For­men der Acne

  • ober­fläch­li­che Nar­ben

  • Pe­riora­le Der­ma­ti­tis

Das Ab­sto­ßen ab­ge­stor­be­ner Haut­zel­len wird un­ter­stützt und be­schleu­nigt. Dies führt zu einer Sti­mu­lie­rung der Zel­lerneue­rung in der Epi­der­mis. Da­durch wird die Haut glat­ter, Nar­ben ver­schwin­den oder wer­den deut­lich ge­min­dert, Pig­men­tie­run­gen wer­den re­du­ziert.

Ein fri­sches, rei­nes Haut­bild ist das Er­geb­nis.

 

Mi­kro­der­ma­bra­si­on – mehr als ein Pee­ling

Mi­kro­der­ma­bra­si­on ist eine ef­fek­ti­ve Be­hand­lungs­me­tho­de in der Der­ma­to­lo­gie. Dabei wird feins­ter Kris­tall­sand in in­di­vi­du­ell an­ge­pass­ter Stär­ke auf die Haut auf­ge­bracht. Alte und ab­ge­stor­be­ne Haut­zel­len wer­den sanft ent­fernt. Die Haut fühlt sich be­reits nach einer Be­hand­lung zart und glatt an und wirkt op­tisch ver­bes­sert.

 

Zu­sätz­lich wird durch die Be­hand­lung in der Haut die Bil­dung neuer, jun­ger Zel­len an­ge­regt. Die ty­pi­schen Ver­än­de­run­gen der äl­te­ren und stra­pa­zier­ten Haut, wie Pig­ment­stö­run­gen und ein un­re­gel­mä­ßi­ges Haut­re­lief, wer­den deut­lich ge­mil­dert.

 

Al­lei­ne oder in Kom­bi­na­ti­on mit Pee­ling­be­hand­lun­gen stellt die Mi­kro­der­m­bra­si­on eine scho­nen­de und idea­le Me­tho­de zur Ver­bes­se­rung des Haut­bil­des dar.